Prof. Dr. Katja Eilerts

Professorin für Grundschulpädagogik, Dr. rer. nat., promovierte in der Fakultät für Informatik, Elektrotechnik und Mathematik an der Universität Paderborn; 1997-2000 Studium des Lehramtes für die Primarstufe, Universität Paderborn; seit 2014 W2-Professorin für Grundschulpädagogik - Lernbereich Mathematik an der Humboldt Universität zu Berlin; 2012 Ruf auf eine W2-Professur an der Freien Universität Berlin (abgelehnt); 2012-2014 W2-Professorin für Grundschulpädagogik/Mathematik an der Universität Potsdam; 2011-2012 Gast-Professorin an der Freien Universität Berlin; 2009-2011 Vertretungs-Professorin an der Universität Kassel im Bereich der Mathematik-Didaktik; 2007-2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät für Informatik, Elektrotechnik und Mathematik, Universität Paderborn; 2005-2007 Stipendiatin des Graduiertenkollegs der Universität Paderborn & Lehrauftrag an der Fakultät für Informatik, Elektrotechnik und Mathematik, Universität Paderborn.

hu.berlin/eilerts

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

Integration der Genderkompetenz in die Lehramtsausbildung Mathematik, Integration hochschuldidaktischer Lehr-/Lerninnovationen für die universitäre Lehramtsausbildung, Fragen der Professionalisierung von frühpädagogischen Fachkräften, Empirische Untersuchungen zum Mathematikunterricht

Ausgewählte Publikationen:

  • Eilerts, K. & Mischau, A. (2017, Februar). Importance and possibility to integrate gender competence as a key qualification in mathematics teacher education. Paper für CERME10 vom 01.-05.02.2017, Dublin.
  • Mischau, A. & Eilerts, K. (2018). Gendersensible Modellierungsaufgaben in der Grundschule. In: K. Eilerts & K. Skutella (Hrsg.), Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht. (ISTRON, Bd. 5). Hildesheim: Franzbecker.